Ein Veedel eine Familie!

Schiedsrichter DJK Viktoria Buchheim 1954 e.V. 

Schiedsrichter 

Ivan Mrkalj / Mittelrheinliga & Regionalliga

Ivan ist seit 2001 Mitglied im Verein. Erst hat er als Spieler bei der DJK angefangen, bis er sich 2008 dazu entschlossen hat, den Schiedsrichterschein zu belegen. Ivan ist einer der ranghöchsten Schiedsrichter des Kreises Köln und ist Vertreter der jungen Generation und Jundschiedsrichterbeauftrager des Kreisschiedsrichterausschusses Köln. Dort kümmert er sich um die Aus- und Weiterbildung von jungen Talenten. 

Marcel Devey / Seniorenschiedsrichter

Herbert ist seit 2019 in unserem Verein und hat die 1. Mannschaft übernommen. Herbert überzeugt mit langjähriger Erfahrung als Trainer!

Lea Gratzl / Jungschiedsrichterin

Lea ist  ist seit 2011 in unserem Verein. Bis 2016 war sie selber Spielerin bei uns im Verein. Im Jahr 2015 hat sie dann zusätzlich  das pfeifen für sich entdeckt, seit dem ist Lea Schiedsrichterin.

Faszination Schiedsrichter:

 

Regelhüter, Spielverderber oder notwendiges Übel – nichts dergleichen! Der Schiedsrichter ist ebenso ein Teil des Fußballsports wie bspw. die Spieler, Trainer oder Zuschauer. Seine zentrale Aufgabe ist es, im sportlichen Wettkampf der Mannschaften den Regeln entsprechend Geltung zu verschaffen. Dass getroffene Entscheidungen nicht stets von allen Beteiligten als richtig empfunden werden, ist dabei selbstverständlich. Doch jeder Schiedsrichter folgt bei seiner Entscheidungsfindung den Grundsätzen der Sportlichkeit, der Fairness sowie der Unparteilichkeit. Um korrekte Entscheidungen treffen zu können, sind fundierte Regelkenntnisse und die körperliche Fitness unabdingbar. Das Regelwerk wird angehenden Schiedsrichtern in s.g. Anwärterlehrgängen vermittelt. Mehr Informationen zum Thema Anwärterlehrgänge sind im Bereich Ausbildung bereitgestellt.

Schiedsrichter treffen binnen weniger Sekunden ihre Entscheidungen und richten durch den Pfiff das Augenmerk auf sich. Folglich braucht ein Unparteiischer unabhängig von der Spielklasse bestimmte charakterliche Eigenschaften. Dazu zählen sicherlich Entscheidungsfreude, Verantwortungsbewusstsein, Durchsetzungsfähigkeit und ein gewisses Maß an Selbstbewusstsein. Allerdings wird insbesondere von jungen Anwärtern nicht erwartet, dass er bereits alle Eigenschaften in der Gänze mitbringt. Durch die ersten Spielleitungen nach der Ausbildung, bei denen der Schiedsrichter zumeist von einem erfahrenen Unparteiischen begleitet wird, lernt man schnell hinzu und entwickelt durch das Hobby Schiedsrichter u.a. die vorbenannten Charakterzüge. Diese kommen nicht nur dem Hobby, sondern auch der persönlichen Entwicklung für den Beruf etc. zu Gute. Gleichermaßen gilt dies bspw. für Teamfähigkeit, da die Spiele ab einer bestimmten Spielklasse mit Assistenten geleitet werden und die Schiedsrichter-Gemeinschaft generell ein Team bildet. Durch gezielte Ausbildungs- und Förderkonzepte auf Kreis- und Verbandsebene wird die individuelle Entwicklung begünstigt und das Erreichen höherer Spielklassen fokussiert. Dies gilt nicht ausschließlich für Jungschiedsrichter. Bspw. können auch ehemalige Spieler, die ihre aktive Laufbahn beendet haben höhere Verbandsklassen erreichen.

Über 70.000 Schiedsrichter sind in Deutschland aktiv, davon rund 2300 im Fußball-Verband Mittelrhein. Leider eine immer noch zu geringe Zahl bei ca. 7400 Mannschaften im Verbandsgebiet. Einige Spielklassen können zunehmend nicht mehr mit Unparteiischen besetzt werden, obgleich dies vorgesehen ist. Jede Partie hat einen Schiedsrichter verdient. Quelle: (fvm.de)

Werde Schiedsrichter!

Die DJK Viktoria Buchheim 1954 e.V. unterstützt jeden motivierten jungen Sportler/-in, die Schiedsrichter werden möchten. Gerne nehmen wir euch in unseren Verein auf und ihr werdet sehr gut von uns betreut und gefördert. Wir haben erfahrene Schiedsrichter in unserem Verein, die euch zu jeder Zeit tatkräftig zur Seite stehen.

Was müsst ihr machen, um Schiedsrichter zu werden?

  1. Ihr meldet euch über diesen Link an: https://www.fvm.de/spielbetrieb/schiedsrichter/schiedsrichter-werden/ 
  2. Ihr schreibt uns eine E-Mail, dass ihr euch für den Schiedsrichterlehrgang angemeldet habt. Wir werden euch dann in unseren Verein aufnehmen, sodass ihr für den Anwärterlehrgang zugelassen werdet.
  3. Ihr besucht den Lehrgang an zwei Wochenenden und besteht erfolgreich die Prüfung.

Was kostet der Schiedsrichterlehrgang? 

Der Lehrgang ist für jeden, der sich anmeldet kostenlos. Lediglich die Anfahrt zum Lehrgang muss selbst getragen werden. 

Was beinhaltet der Lehrgang? 

  1. Die Inhalte Schiedsrichterausbildung umfassen die aktuellen Fußballregeln, die dazu herausgegebenen Entscheidungen des International Football Association Board, die Anweisungen des DFB sowie die weiteren Hinweise in den Fußballregeln
  2. Möglichkeiten zur Vermeidung von Aggressionen und Maßnahmen dagegen.
  3. Die Pflichten eines Schiedsrichters im Zusammenhang mit Spielleitungen aus den Spielordnungen.
  4. Überblick über Satzung und Ordnungen des Verbandes. 

Wann ist der nächste Lehrgang? 

An den Wochenenden des 11.1.+12.1 und 25.1 + 26.1. 

Wo findet der nächste Lehrgang statt?

RheinEnergieStadion, Aachener Str. 999, 50933 Köln

Wie alt muss man sein? 

12 Jahre alt

Hinweise zum Lehrgang

Der Lehrgang findet an den Tagen 11.01., 12.01., 25.01. und 26.01.2020 statt. Der Lehrgang muss an allen vier Terminen besucht werden. Der Lehrgangsplan wird ca. eine Woche vor Lehrgangsbeginn verschickt. Die erste Info Mails werden Anfang Dezember verschickt.

Weitere Fragen? 

Falls Ihr noch etwas wissen möchtet, könnt ihr euch sehr gerne an uns wenden. Gerne sprecht uns an und wir helfen euch weiter!